/ Hardwarelabs » Artikel » Festplatten & Laufwerke » Drei Speichergiganten mit vier Terrabyte im Test  » 
image

Drei Speichergiganten mit vier Terrabyte im Test

-

Seagate Constellation ES.3 4TB

image
Natürlich ist Seagate auch auf dem speziellen Markt des Server-Storage nicht mehr wegzudenken. So bringt das Unternehmen die neue ES.3 Serie auf den Markt welche mit einer längeren Lebensdauer und verbesserten Zugriffszeiten punkten soll. Zu diesem Anlass sendete uns Seagate neben der NAS HDD gleich noch ein vier Terabyte großes Modell der ES.3 mit in die Redaktion. Das Datenblatt liest sich durchaus gut. So rotieren die fünf Platter der ST4000NM0033 mit 7200 Umdrehungen in der Minute, was auf die schon angesprochenen verbesserten Zugriffszeiten schließen lässt, und die ES.3 somit von der NAS HDD differenzieren soll. Bei der Sektorengröße wird auf ein 512 Byte großes Speicherbild gesetzt, welche Vorteile die Entwickler von Seagate darin sehen bleibt fraglich, denn schließlich gestaltet sich die Fehlerkorrektur mit 4k großen Sektoren durchaus effizienter. Jedoch setzt sich die ES.3 in einem weiteren Punkt deutlich von der restlichen Konkurrenz ab, mit 128 Megabyte Cache ist Sie derzeit einzigartig auf dem Markt von mechanischen Festplatten. Wie für Serverfestplatten üblich, wird dieses Modell im Standartformfaktor 3,5 Zoll gefertigt. Als abschließendes Sahnehäubchen versieht Seagate dieses Modell mit einer auf 5 Jahre erweiterten Garantie.



COMMUNITY
FOLGE UNS
LESEZEICHEN
Solid State Disk Roundup - Teil 2
Solid State Disk Roundup - Teil 2
Sie rücken immer weiter vor, Solid State Disks - kurz SSDs. Das Rennen findet nun mehr zwischen den Controllern statt, als zwischen den Herstellern der SSDs. JMicron war gestern, nun sind Controller von SandForce, Toshiba oder Barefoot auf dem Mark...

ipv6