/ Hardwarelabs » Artikel » Tutorials » FTP unter Linux mit VS-FTPD » 
image

FTP unter Linux mit VS-FTPD

-

Einleitung

image



Der VSFTPD gehört zu den beliebtesten FTP Servern unter Unix- und Linux Systemen.
Ihn zeichnet seine Einfachheit und Vielfalt seiner Konfiguration, Sicherheit, Stabilität und Performance aus. Was auch seinem Entwicklungskonzept (V - very S - secure F - file T - transfer P - protocol D – damon) entspricht. Die vielfältigen Konfigurationsmöglichkeiten erstrecken sich vom einfachem FTP Server mit virtuellen und Systemnutzern bis hin zu Bandbreitenbeschränkungen und virtuellen IP - Adressen usw..
Diese Features „Virtuelle Nutzer“, „virtuelle IP - Adressen“ und „Bandbreitenbeschränkungen“ werden aber erst ab der Version 1.1.3 unterstützt!

Zum Tutorial

Im Verlaufe dieses Tutorials werden wir einen FTP-Server aufsetzen und konfigurieren, der unter anderen neben dem „anonymen Anmelden“ auch „virtuelle Nutzer“ unterstützt.
Anfangen werden wir mit den Erklärungen der einzelnen Konfigurationsdateien und –Möglichkeiten. Anschließend betrachten wir dann anhand eines Beispiels die Konfiguration (Dateien) und auch die möglichen Optionen / Parameter.
Für die ganz hastigen befindet sich am Ende eine kleine Zusammenfassung für ein schnelles konfigurieren des VSFTPDs.

Download

Die aktuelle Version vom VS-FTPD zum Download findet ihr in unserem Downloadbereich.
zum Download


Achtung !

Aber bevor wir jetzt endlich mit dem Tutorial anfangen, möchte ich euch bitten, dass ihr mir am Ende eure Meinungen über dieses Tutorial als Kommentare postet. Da es mir sehr wichtig ist, die Qualität dieser Artikel zu verbessern bzw. anzupassen …!


COMMUNITY
FOLGE UNS
LESEZEICHEN
Crucial M500 SSD im RAID-0
Crucial M500 SSD im RAID-0
Solid State Drives sind in aller Munde, nicht zuletzt aufgrund ihrer hohen Geschwindigkeit und der praktisch nicht vorhandenen Hitzeentwicklung. Fakt ist jedenfalls, das der Storage-Markt derzeit für den Computer-Endverb...

ipv6