/ Hardwarelabs » Artikel » Tutorials » FTP unter Linux mit VS-FTPD » 
image

FTP unter Linux mit VS-FTPD

-

Konfigurationsdateien II

image
Betrachten wir nun einmal die ganzen Konfigurationsdateien.

VSFTPD.CONF
Wie Anfangs schon erwähnt, wird der VS-FTPD über die Parameter in der VS-FTPD konfiguriert.

Tipp
Dabei sei nochmals zu erwähnen, dass alle Parameter / Optionen groß geschrieben werden und zwischen dem "=" kein Leerzeichen steht, da die Konfiguration dann fehlerhaft wird!!

################VSFTPD.CONF####################
# Konfiguration von mathias@hardwarelabs.de
# 10-05-2003
# www.hardwarelabs.de
#################################################
anonymous_enable=YES
local_enable=YES
write_enable=YES
dirmessage_enable=YES
ftp_banner=Willkommen auf meinem FTP! Viel Spaß ... !
local_root=/srv/ftp
anon_upload_enable=YES
anon_mkdir_write_enable=NO
anon_other_write_enable=NO
anon_world_readable_only=YES
connect_from_port_20=YES
hide_ids=YES
pasv_min_port=50000
pasv_max_port=60000
xferlog_enable=YES
ls_recurse_enable=NO
ascii_download_enable=NO
async_abor_enable=YES
one_process_model=YES
idle_session_timeout=120
data_connection_timeout=300
accept_timeout=60
connect_timeout=60
anon_max_rate=50000
chroot_local_user=YES
guest_enable=YES
guest_username=virtual

################VSFTPD.CONF ENDE###############

VSFTPD.CHROOT.CONF
Hier werden die Nutzer eingetragen, die nachdem Anmelden in ihrem Homeverzeichnis landen sollen. Dies wären in unserem Fall "gast","ftp","ftpuser".
Die Form, wie die Nutzer hier eingetragen werden ist so ziemlich egal.
Der Übersicht halber ziehe ich folgende Methode vor...Damit man später noch weiß, in welchem Verzeichnis die Nutzer landen, schreibe ich immer den Pfad in Form einen Kommentars dahinter.

################VSFTPD.CHROOT##################
# Konfiguration von mathias@hardwarelabs.de
# 10-05-2003
# www.hardwarelabs.de
##################################################

# FTP Nutzer

gast # /srv/ftp/pub
ftp # /srv/ftp
ftpuser # /srv/ftp/pub

# Systemnutzer

mathias # /home/mathias
tim # /home/mathias
################VSFTPD.CHROOT.CONF ENDE######

VSFTPD.BANNED_MAILS
Der VS-FTPD bietet ein mehr oder weniger sinnvolles Feature.
Nämlich, gewisse Passwörter der Anonymennutzer zu sperren.
Dies erscheint nur auf den ersten Blick sinnvoll. Da das Passwort des anonymen Nutzers immer seine E-Mail Adresse sein sollte, was aber nicht heißt das sich wirklich alles dran halten...

Wollen wir nun eine spezielle E-Mail Adresse als Passwort sperren. z.B. mathias@hardwarelabs.de notieren wir diese wie folgend...

################VSFTPD.BANNED_EMAILS#########
# Konfiguration von mathias@hardwarelabs.de
# 10-05-2003
# www.hardwarelabs.de
##################################################

mathias@hardwarelabs.de
# nun werden alle E-Mail Adressen z.B.
# von Hardwarelabs gesperrt
*@hardwarelabs.de

# oder spezielle Domains wie "edu"
*.edu
*@*.edu
###########VSFTPD.BANNED_EMAILS ENDE#########


COMMUNITY
FOLGE UNS
LESEZEICHEN
Crucial M500 SSD im RAID-0
Crucial M500 SSD im RAID-0
Solid State Drives sind in aller Munde, nicht zuletzt aufgrund ihrer hohen Geschwindigkeit und der praktisch nicht vorhandenen Hitzeentwicklung. Fakt ist jedenfalls, das der Storage-Markt derzeit für den Computer-Endverb...

ipv6