/ Hardwarelabs » Artikel » Mainboard/CPU/RAM » Princo Turbo vs. G.Skill Ripjaws X » 
image

Princo Turbo vs. G.Skill Ripjaws X

-

Einleitung

image


Der Speicherspezialist G.Skill ist bekannt für seine hervorragenden Overclocking-Speicherkits. So hat das taiwanesische Unternehmen zuletzt die neue Ripjaws X-Serie auf den Markt gebracht, die sich bereits großer Beliebtheit erfreuen. Schon auf der diesjährigen Cebit trafen wir überraschend auf den Speichermedienhersteller PRINCO, der hauptsächlich für seine CD- und DVD-Rohlinge bekannt ist. Doch dieses Jahr hatte es das Unternehmen auf einen ganz anderen Bereich abgesehen: Arbeitsspeicher. In dem heutigen Test wollen wir die 2133 MHz schnellen PRINCO Module gegen die ebenfalls auf 2133 MHz getakteten Ripjaws X antreten lassen.


INHALTSVERZEICHNIS
4. 

Fazit

COMMUNITY
FOLGE UNS
LESEZEICHEN
4GB DDR3 Dual-Channel Kits 1600 MHz
4GB DDR3 Dual-Channel Kits 1600 MHz
Im vergangenen Jahr hat sich der DDR3 Arbeitsspeicher nach und nach zum Standard in Desktopsystemen entwickelt. Mit DDR3 wurde auch die magische 1000 MHz Grenze Geschichte. Nachdem Intel seinen Höhenflug auf der X58 Plattform in Verbindung mit dem Triple-C...

ipv6